Ehrenamtliche Helfer/innen im Katzenhaus gesucht!

Ein Bericht von Jaqueline, stellv. Tierheimleitung

Liebe Katzenfreunde/Innen! Aktuell ist unser Tierheim an der Kapazitätsgrenze angelangt, was die Aufnahme von Katzen betrifrt. Wir suchen aktuell nette ehrenamtliche Menschen, die uns bei den täglich anfallenden Aufgaben im Katzenhaus unterstützen.

Vor allem die morgendlichen Putzaufgaben rauben uns Tierpflegerinnen aktuell sehr viel Zeit, die uns dann später am Tag bei anderen anfallenden Tätigkeiten fehlt. Also liebe Tierfreunde, bitte unterstützt uns mit dem wertvollsten, was ihr habt. ZEIT. Jeder, der die täglich anfallenden Arbeiten in einem Katzenhaus nicht scheut, ist herzlich eingeladen vormittags Zeit bei unseren Miezen zu verbringen. Dabei ist es egal, ob eine Stunde oder sogar länger. Unsere Tiere können immer jede Hilfe gebrauchen. Wir sind 7 Tage vor Ort. Ihr müsst euch nicht an feste Tage halten. Das gesamte Team und vor allem unsere Miezen freuen uns über eure Hilfe!

Wie sieht die Arbeit im Katzenhaus aus?

Vor allem unsere Krankenstation und die Aufnahmestation sind derzeit voller Katzen, die intensive Pflege benötigen. Außerdem suchen noch 12 Kitten (Stand: 18.09.2019) in unserem Katzen-Kindergarten ein neues Zuhause. Die Kitten benötigen ihrem Alter entsprechend intensive Pflege und Beschäftigung, wobei wir gern Hilfe annehmen. Auf unseren Pflegestellen warten noch weitere 21(!) junge Kätzchen darauf auch einen Platz in unserem Kindergarten zu bekommen.

Nicht zu vergessen unsere erwachsenen Katzen, von denen im Moment ganze 40 Tiere auf liebe Menschen, sie sie adoptieren warten. Und täglich erreichen uns neue Hilferufe zwecks Kätzchen und auch Erwachsener Fund- und Abgabekatzen. Ihr merkt bestimmt schon beim Lesen, dass das jede Menge Arbeit bedeutet.

Wir sind in der Regel mit zwei Tierpflegerinnen auf dem Hof, die sich um alle Katzen kümmern. Das bedeutet: die Tierräume säubern, Katzen füttern, Wäsche erledigen, Freigehege pflegen, Telefonate sowie die Vermittlungsgespräche mit unseren Besuchern führen. Puh! Ganz schön viel für zwei Pfleger.

Der Job des hauptamtlichen Tierpflegers ist nicht selten ein 24-Stunden-Job

Oft werden kranke und sehr junge Tiere Zuhause bei uns im privaten Bereich gepäppelt und gepflegt. Trotz allem sind wir uns natürlich einig, dass wir den schönsten Beruf überhaupt haben. Die Dankbarkeit der Tiere ist unbezahlbar. Ebenso die, der Menschen die unser tägliches Engagement schätzen. Wir sind allen Menschen die unseren Verein in jeglicher Weise unterstützen sehr dankbar. Ein großer Dank, gilt auch den Ehrenamtlichen die uns schon jetzt so tatkräftig helfen!

Wir brauchen noch immer dringend Katzen- und Kittenfutter!

Ihr Lieben, die Katzenstation ist wirklich sehr voll momentan und in unserer Futterkammer herrscht noch immer gähnende Leere bei den Katzen! Wir freuen uns sehr über hochwertige, getreidefreie Nassfutterspenden. Gern könnt ihr über unseren Wunschzettel im Zabello-Shop bestellen, das Futter darauf haben wir gewählt weil es nahezu alle unsere Katzen vertragen, selbst die Allergiker. Wir freuen uns über jede Dose! Vielen Dank!

[mehr]