Hund einfach am Tierheim ausgesetzt

Ein Bericht von Sarah Kessler

Guten Morgen ihr Lieben... Viele von euch haben zuhause eine kleine treue Seele sitzen. Eine kleine feuchte Nase die stets uns ständig an eurer Seite ist... Könnt ihr euch vorstellen, euren Freund im Dunkeln, ganz still und heimlich an ein Tierheim abzubinden?

Am Dienstag, den 17.12.2019, bekamen wir um 16:52 Uhr einen Anruf, mit unterdrückter Nummer, auf das Diensthandy. Eine männliche, akzentfreie Person meldete sich mit den Worten „Bei euch wurde ein Hund angebunden. Dass ihr den mal reinholt!“ und da war das Gespräch auch schon beendet. Tatsächlich fanden wir einen Hund, der an unseren neuen Zaun am Tierheim gebunden worden war. Völlig verängstigt und irritiert. Verständlich, er konnte und kann nicht verstehen was ihm da passiert war!

Angaben zum Hund: Schäferhund-Mischling Er trägt ein graues Halsband und zusätzlich noch ein orangenes Halsband Julius K9-Geschirr mit zwei Aufklebern: rechte Seite: Ich krieg dich ; linke Seite: Angsthase Braun/schwarze Leine Maulkorb um den Hals gehängt.

UPDATE: Auf Grund der großen Resonanz über unsere Facebook-Seite konnten wir den Besitzer ausfinding machen. Er wird zu einem klärenden Gespräch ins Tierheim kommen. Der Hund wird bei uns bleiben.