Der Abschied rückt näher...

Ein Bericht von Sarah Kessler

Hallo ihr Lieben, Sarah hier. Ich möchte Bezug auf die aktuelle Stellenausschreibung für unser Tierheim nehmen. Es ist soweit, der Moment rückt immer näher. Ich werde das Tierheim im Mai verlassen.

Viele werden sich fragen warum ich meinen Traumjob aufgeben werde. 2019 haben wir ein Häuschen in der Nähe von Rostock gekauft. Die Entfernung ist schlicht zu groß geworden. Das führt zu finanziellen Schwierigkeiten und man ist durch die Entfernung nicht mehr so flexibel einsetz- und abrufbar, was im Tierheimalltag zu Problemen führt. Die Entscheidung fällt mir nicht leicht, aber bekanntlich öffnet sich eine weitere Tür, wo sich eine andere schließt.

Die Jahre im Tierheim haben mich geprägt, bewegt, geändert und unglaublich glücklich gemacht! Ich werde meine Arbeit vermissen, das merke ich schon jetzt. Die dreißig kleinen Chihuahuas am Anfang meiner Ausbildung, Koko, mein großer Teddy, das erste nachwachsende Fell vom Frodo, der kleine Knut der viel zu früh diese schöne Welt verlassen hat, viele tolle Hunde die glücklich in ein neues Zuhause gezogen sind, meine Handaufzuchten, die Schafe die wir einfangen mussten, das 4 wöchige Auslandspraktikum in London, der erste Spaziergang mit Lotte auf dem Feld, das erste Mal Blacky streicheln...

Die Erinnerungen an alle Erlebnisse, lustige aber auch sehr emotionale und traurige, werden mir immer im Herzen bleiben! Ich danke all meinen Kollegen und den Tieren dafür, dass sie jeden Tag zu einem besonderen gemacht haben!

Ich werde euch sehr vermissen!