Update zu den beiden Malteser-Welpen

Liebe Tierfreunde, wir möchten euch ein kleines Update zu den beiden Malteser-Welpen geben, die von der Polizei bei einer Verkehrskontrolle beschlagnahmt worden waren. "Edna" und "Edgar" geht es erfreulicherweise besser. Sie werden derzeit intensiv tierärztlich betreut.

Auf Grund der Tollwutquarantäne dürfen sie keinerlei Kontakt zu anderen Tieren haben und sie werden mehrmals wöchentlich vom Tierarzt untersucht, weil nicht mit Sicherheit auszuschließen ist, dass beide bereits infiziert sind. Da kennen unsere deutschen Gesetze auch keinen Spielraum, wenn es um das Thema Tollwut geht!

Auch wenn wir glücklich darüber sind, dass der hohe Aufwand sich auszahlt und es mit beiden gesundheitlich bergauf geht, ist dieser isolierte Zustand für die beiden Welpen natürlich alles andere als schön. Zudem sind sie eh schon zu früh von der Mutter getrennt worden und Sozialkontakt zu anderen Hunden wäre jetzt besonders wichtig.

Wir halten euch auf dem Laufenden, wie es mit den beiden weitergeht.

Liebe Interessenten, eine Adoption von Edna und Edgar ist derzeit ausgeschlossen. Wir bitten euch daher von diesbezüglichen Anfragen abzusehen, denn wir können leider nicht alle beantworten und es gibt auch keine Wartelisten o.ä.

Sobald Edna und Edgar in ein neues Zuhause umziehen dürfen, was noch viele Wochen dauern wird, geben wir euch hier und auf der Webseite sehr gern Bescheid und freuen uns dann über eure Kontaktaufnahme, um für die beiden ein bestmögliches Zuhause zu finden.

Bis dahin könnt ihr die beiden natürlich weiterhin gern unterstützen, z.B. mit Welpenfutter oder Welpenunterlagen.